• GBSWEEKLY-TEAM

Wie ist das Guinness-Buch der Weltrekorde entstanden?

Der Anfang der Geschichte des Guinness-Buches fängt im Jahr 1951 an. Die erste Geschichte entstand, als Hugh Beaver eine Jagd im Südosten Irlands begleitete. Als sie auf die Jagd gingen, konnten sie sich nicht entscheiden, welches Exemplar des Federwilds am schnellsten war. Eine Antwort auf die Frage konnten sie auch in vielen verschiedenen Nachschlagewerken nicht finden.


In der Guinness-Brauerei beschloss dann der Geschäftsführer, selbst ein Buch zu erschaffen, um diesen Streit zu beenden. Denn es gab unter anderem auch ähnliche Diskussionen in der Kneipe, die sich um die Frage „Wer ist der Schnellste, Beste…“ drehten. 1954 hat er die Zwillinge Ross und Norris McWhirter (Forscher aus London, denen eine statistische Agentur gehörte) eingeladen, um über das Buch zu diskutieren und um es zu entwickeln.


Das Guinness-Buch der Weltrekorde enthält Rekorde aus verschiedenen Sparten:

-Der menschliche Körper und die menschlichen Leistungen

-Sport & Spiele

-Kunst und Unterhaltung

-Gesellschaft und Politik

-Natur


Nach einiger Zeit, in der sie recherchierten, haben sie gemeinsam angefangen, das Buch zu erweitern. In dem Buch standen die ersten Rekorde, viele von ihnen aus den unterschiedlichen Sportarten. Der Name bekam bald auch eine eingetragene Marke. 1955 wurde es veröffentlicht, 187 000 Stück wurde in dem selben Jahr verkauft. Über die nächsten 66 Jahre wurde das Guinness- Buch weltweit bekannt, 1 430 000 Bücher wurden verkauft. Menschen versuchen zurzeit immer noch, die Rekorde zu brechen.


Heute ist der Firmensitz immer noch in London, es wurde 2008 von dem kanadischen Unternehmen Jim Pattison Group erworben. Das Guinness-Buch der Rekorde hat nach 66 Jahren 53 000 Weltrekorde aufgenommen.

DG


Bildquelle: https://pixabay.com/

Info-Quellen: https://www.guinnessworldrecords.de/about-us/our-history/

https://de.wikipedia.org/wiki/Guinness_World_Records

19 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen