• GBSWEEKLY-TEAM

Was ist der... Klimawandel?

Von Marie


Die Temperaturen stiegen bereits im Jahre 1880, von Jahr zu Jahr wurde das Klima immer wärmer. Doch wieso kam es dazu?


Hauptsächlich war die Industrie die Ursache für den Klimawandel. Aber nicht nur durch die Produktion von Gütern wird die Luft verschmutzt, sondern auch die verkauften Produkte selbst verpesten unsere Umwelt – insbesondere Autos und Flugzeuge. Und mit der Industrialisierung begann ein Teufelskreis: auf der Erde leben immer mehr Menschen, es gab immer mehr Produkte und die Menschen wollten immer mehr konsumieren. Und so nahm auch die Luftverschmutzung immer weiter zu.


Wie kann man zum Stopp des Klimawandels beitragen? Zunächst kann man den Ausstoß von CO2 deutlich verringern. Statt mit dem Auto zu fahren könnte man mehr Bus und Bahn benutzen, da es schon viele elektrische Busse gibt und die Straßenbahn kein Benzin verbraucht. Außerdem passen in Bus und Bahn mehr Menschen und sie sind aus diesem Grund sparsamer.


Aber es gibt noch weitere Hoffnung. Seit einem Jahr gibt es Fridays for Future und dadurch wurde die Welt auf das Thema aufmerksam.


Was genau ist Fridays for Future?

Am 20.08.2018 wurde Fridays for Future-Bewegung gegründet. Ein 16 Jahre altes Mädchen setzte sich für ihre Zukunft ein und begann zu protestieren. Dafür ging Greta Thunberg nicht mehr in die Schule, stattdessen machte sie die Welt und die Politiker auf das derzeitige Problem aufmerksam. Fridays for Future findet jeden Freitag statt. In Frankfurt ist der Treffpunkt bei der Bockenheimer Warte und zusammen laufen Schüler, Schülerinnen und Erwachsene zum Römer. Dabei laufen sie auf der Straße und behindern die Autos.


Was ist die Hoffnung von Fridays for Future? Was sind ihre Forderungen?

Die Hoffnung der Bewegung ist, dass mehr und mehr Leuten endlich klar wird, wie sehr wir Menschen der Welt schaden und dass sich das dringend ändern muss.


Meine Meinung über dieses wichtige Thema ist, dass die Politiker nicht darauf achten wollen und dass nichts passieren wird. Ich denke zudem, dass die Welt in 15 Jahren durch die Erderwärmung ganz anders aussehen wird und dass die Politiker bis dahin nicht wirklich darauf geachtet haben werden. Meine Forderung: wachen Sie endlich auf und tun Sie etwas gegen den Klimawandel.

21 Ansichten