• GBSWEEKLY-TEAM

Tierversuche im Bereich Kosmetik

Wozu werden Tierversuche gemacht? Man will schauen, ob die benutzten Mittel eine positive Wirkung zeigen. Das Problem dabei ist, dass der Mensch nicht gleich das getestete Tier ist, weil z.B. wir Menschen essen gerne Schokolade, aber für andere Tiere, z.B. Hunde, ist Schokolade giftig bzw. sogar tödlich. Das heißt auf gut Deutsch: man kann Ergebnisse, die bei Tieren erzielt wurden, NICHT auf den Menschen übertragen.

Seit 2013 besteht in der EU ein umfassendes Tierversuchsverbot für Kosmetika: Tierversuche dürfen für kosmetische Produkte oder Inhaltsstoffe nicht durchgeführt werden und Kosmetika, die in Drittländern im Tierversuch getestet wurden, nicht in der EU verkauft werden. Das Problem hierbei ist, dass manche Stoffe an Tieren laut Gesetz getestet werden müssen, also kann man doch noch Produkte mit Tierversuchen in Märkten kaufen.

Tierversuche für dekorative Kosmetikprodukte sind in Deutschland gesetzlich untersagt. Und zwar schon seit 1986. Seit 2013 gilt in der gesamten EU ein Vermarktungsverbot für Kosmetika, die als Fertigprodukt oder deren Inhaltsstoffe im Tierversuch getestet wurden.

Welches Land hat Tierversuche verboten?




Tierversuche für Kosmetik sind weder gesetzlich vorgeschrieben noch verboten und obliegen jedem einzelnen Land. Vietnam ist hier das einzige Land, das Kosmetik aktiv an Tieren testet.


Wenn ihr mehr darüber wissen wollt: hier eine gute Quelle: https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/tierversuche/pro-und-contra/3337-pro-contra-tierversuche


Achtet beim nächsten Einkauf einfach darauf, dass ihr tierversuchsfreie Produkte kauft. Hier sind ein paar Beispiele aus deutschen Drogerien:

  • Ben&Anna

  • BH Cosmetics

  • Catrice Cosmetics

  • Dove

  • e.l.f. Cosmetics

  • Essence

  • Greendoor

  • I heart Revolution

  • L.O.V.

  • Nyx Professional Cosmetics

  • PonyHütchen

  • Real Techniques

  • Revolution Beauty London

  • Sante Naturkosmetik



Silas Egle



56 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen