• GBSWEEKLY-TEAM

Rezept: Mantı

Manti ist eins unsere Lieblingsgerichte. Es ist ein sehr bekanntes türkisches Gericht, doch nicht nur in der Türkei isst man Manti, sondern auch in ganz vielen verschiedenen Ländern, wie Afghanistan (Mantu), Bosnien (klepe) und in Russland (Manty) oder in China in einer leicht umgewandelten Form (Baozi) oder auf Kasachisch Mänti.

Quelle: www.freepik.com

Zutaten für den Teig:

500g Mehl

1 Ei

1 TL Salz


Für die Füllung;

je für beides 125 g Hackfleisch Lamm und Rind gemischt

1 Zwiebel

2 EL Petersilie gehackt

Salz und Pfeffer

Paprikapulver


Für die Sauce:

750g Joghurt

3 Knoblauchzehen

3 EL Butter

2 EL Paprika Mark (scharf)

1 EL Minze (getrocknet)






Zubereitung :

Teig:

Mehl, Ei, Salz sowie wenig Wasser zu einem festen Teig verkneten. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen

Füllung:


Die Zwiebeln sehr fein hacken und mit dem Hackfleisch und der Petersilie vermischen und mit Salz, Pfeffer Paprikapulver abschmecken.

Den Teig in zwei Hälften teilen und ca. 2 mm dick ausrollen, in Quadrate à 2 x 2 cm schneiden und mit dem Hackfleisch füllen. Die jeweils gegenüberliegenden Ecken der Quadrate zu einem Kreuz oben fest zusammendrücken und auf ein bemehltes Tablett legen.


Quelle: www.freepik.com

Sauce:

Die Knoblauchzehen fein hacken, mit einer Prise Salz zum Joghurt geben und verrühren.

In Salzwasser aufkochen und die Teigtäschchen darin ca. 10 Min. bei mittlerer Hitze kochen.

einem Pfännchen die Butter erhitzen, das Paprikamark und die Minze darin kurz anbraten.


Die Teigtäschchen mit einer Schaumkelle direkt auf die Teller verteilen und etwas abkühlen lassen. Darüber den Joghurt geben, zum Schluss die Paprikabutter über die Mantis schütteln.



Quelle: www.freeoik.com

Vegetarische Variante: Gehackte Zwiebel in etwas Butter in der Pfanne andünsten. Das Hackfleisch durch 4-5 gekochte, zerstampfte Kartoffeln ersetzen und dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Quadrate zu Dreiecken klappen und festdrücken. Statt dem Paprika-Gemisch nur heiße Butter darüber gießen.

Viel Spaß beim nachmachen :)



Autor/in: Mohmand, Ela Marie



25 Ansichten