• GBSWEEKLY-TEAM

Gerechtigkeit für George Floyd✊🏾

Der Tod von George Floyd hat die USA verändert, und nur wenige Prozesse haben das Land so in den Bann gezogen wie die Verhandlung gegen den Ex-Polizisten Chauvin.

Am 25. Mai 2020 gegen 20 Uhr bekam die Polizei in Minneapolis einen Notruf: in einem Lebensmittelgeschäft sollte ein versuchter Betrug stattfinden. Vor Ort trafen die Polizisten auf einen PKW, in dem sich ein Mann befand, der den Informationen des Anrufers nach dem Verdächtigen ähnelte. Die Polizei versuchte, den Mann, George Floyd, festzunehmen. George Floyd widersetzte sich seiner Festnahme und wurde dann von der Polizei auf den Boden gedrückt und dort mit Handschellen fixiert. Im Haftbefehl heißt es, der Polizist habe sein Knie insgesamt acht Minuten und 46 Sekunden auf den Nacken Floyds gedrückt, obwohl George Floyd wiederholt rief, dass er kaum Luft bekomme: "I can't breathe!" Sogar die Beobachter des Vorgangs wiesen die Polizei darauf hin, dass er kaum Luft bekommt. George Floyd verlor das Bewusstsein und wurde in ein Krankenhaus gebracht. In den letzten zwei Minuten und 53 Sekunden zeigte Floyd keine Lebenszeichen mehr. Im Krankenhaus wurde sein Tod festgestellt.

Am 26. Mai 2020 gab die Polizei eine Mitteilung heraus, wonach Floyd sich physisch gewehrt habe, dass er sich in einer medizinischen Notlage befunden habe und nach einem "medizinischem Zwischenfall" gestorben sei. Kurz nach der Erklärung wurden aber erste Videos von der Festsetzung Floyds im Internet veröffentlicht. In einer weiteren Erklärung gab die Polizei bekannt, dass das FBI zu den Ermittlungen hinzugezogen werde. Vier Polizeioffiziere - Derek Chauvin, Thomas Lane, J. Kueng und Tou Thao, wurden aus dem Polizeidienst entlassen. In der Stadt begannen die Proteste gegen das Verhalten der Polizisten.


Am 27. Mai 2020 wurden die Proteste in Minneapolis dann sehr aggressiv und gewalttätig. Demonstranten plünderten Geschäfte und legten Feuer. Auch in anderen Städten begannen die Demonstrationen und Proteste. Quer durch die USA werden die letzten Worte Floyds zum Ruf der Demonstranten: "I can't breathe" - "Ich kann nicht atmen". Bürgermeister Jacob Frey fordert, Chauvin vor Gericht zu stellen.











Ende April 2021 ist nun der Ex-Polizist Chauvin des Mordes an George Floyd schuldig gesprochen worden. Monatelang war "Justice for George Floyd" gefordert worden und nun wurde der Anklage tatsächlich auch in allen Punkten stattgegeben - dies sorgte für "Erleichterung".


Die Verteidigung allerdings hat eine Neuauflage des Verfahrens gefordert. Warum? Chauvins Anwalt Eric Nelson nannte als Begründung für den Antrag auf die Neuaufnahme des Verfahrens vor allem rechtliche Fehler wie z.B. Fehlverhalten seitens des Gerichts und der Staatsanwaltschaft. Es wurde behauptet, dass der Prozess gegen Chauvin nicht fair gewesen wäre und er seines Rechts auf einen fairen Prozess beraubt worden wäre. Es bleibt abzuwarten, wie und ob es zu einer Neuaufnahme des Verfahrens kommen wird.

In Minneapolis ist das grundlegende Gefühl nach dem Urteil im Prozess um den Tod von George Floyd trotzdem Erleichterung. Doch viele Bürger spüren auch, dass sich natürlich trotzdem noch viel mehr ändern muss, damit rassistische Polizeigewalt nicht mehr an der Tagesordnung ist und das Zusammenleben von Wertschätzung und Respekt geprägt ist.


Derek Chauvin war der erste weiße Polizist, der nach dem Mord an einem Schwarzen Mann verhaftet, angeklagt und verurteilt wurde. Auch dies ist ein Schritt hin zu mehr Gerechtigkeit. Oft wurde Polizeigewalt vertuscht, unter den Teppich gekehrt oder die Verantwortlichen kamen mit der Entlassung, einer Versetzung oder auch nur einer Abmahnung davon. Auch das muss sich ändern. Jeder Vorfall rassistischer oder sonstiger Polizeigewalt muss akribisch aufgearbeitet werden, damit wir die Exekutive nicht fürchten müssen, sondern schätzen können.

Nach Mord-Urteil: Verteidigung will Floyd-Prozess neu aufrollen | tagesschau.de

Der Tod von Floyd und die Folgen: Es begann mit einem Notruf | tagesschau.de


Urteil im Floyd-Prozess: Vielleicht ein Anfang | tagesschau.de


Ranin& Ilayda

24 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen