• GBSWEEKLY-TEAM

Die Top-Ten Weihnachtsfilme


Hey Leute!

Die Weihnachtszeit hat ja schon begonnen und was gehört denn an den Festtagen mehr dazu als gute Weihnachtsfilme? Deshalb habe ich eine Top-Nine-Liste der besten Weihnachtsfilme erstellt.

Also für wen könnten diese Filme gut sein? Naja, am meisten könnte diese Liste für die Leute gut sein, die noch keine Weihnachtstimmung haben oder die noch keinen Plan haben, was sie an den Festtagen unternehmen. Auch kann sie gut für einen Filmabend mit der Familie sein.



10. Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013)


Prinzessin Elsas eisige Zauberkräfte haben das Königreich in eine ewige Winterlandschaft verwandelt. Die Einzige, die den Fluch bannen kann, ist Elsas Schwester Anna. Doch dazu muss sie Elsa finden, die sich irgendwo versteckt hält. Gemeinsam mit dem charmanten Abenteurer Kristoff und seinem treuen Rentier Sven mit dem schiefen Geweih, genauso wie dem lustigen Schneemann Olaf begibt sich Anna auf eine gefährliche Reise durch Schnee und Eis. Unterwegs müssen sie höchste Höhen, geheimnisvolle Trolle, böse Schneemann-Armeen und unzählige magische Hindernisse überwinden - immer im Wettlauf mit der Zeit.



9.Charlie und die Schokoladenfabrik (2005)


Seit langem hat niemand mehr den exzentrischen Schokoladenhersteller Willy Wonka gesehen. Eines Tages startet er ein weltweites Gewinnspiel. Fünf glückliche Gewinner, darunter auch der kleine Charlie, der mit seiner verarmten Familie im Schatten von Wonkas wundersamer Fabrik wohnt, erhalten durch "Goldene Tickets", die sie in ihren Wonka-Schokoladenriegeln finden, die einmalige Chance zu einer Führung durch die legendäre Schokoladenfabrik, die seit 15 Jahren kein Fremder mehr betreten hat. Von den erstaunlichen Ereignissen völlig überwältigt, dringt Charlie immer tiefer in Wonkas fantastisches Reich ein...



8. Disneys Eine Weihnachtsgeschichte (2009)


Der alte Ebenezer Scrooge ist ein unverbesserlicher Geizhals. Auch Weihnachten ist für ihn nichts als ein Ärgernis. Da erscheint ihm am Heiligen Abend sein verstorbener Kompagnon Marley, der früher selbst ein eiskalter Geschäftsmann war und es nun bitter bereut. Er prophezeit Scrooge ein düsteres Ende für den Fall, dass er seinen Lebenswandel nicht grundlegend ändert.



7. Santa Clause – Eine schöne Bescherung (1994)


Als Weihnachtsphobiker Scott Calvin versehentlich Santa Claus am Weihnachtsabend vom Dach wirft und dieser daraufhin spurlos verschwindet, fühlt er sich dazu genötigt, seine Rolle zu übernehmen…



6. Buddy – Der Weihnachtself (2003)


Einst landete das Waisenkind Buddy (der von Will Ferrell) zufällig im Geschenksack des Weihnachtsmanns und somit in Santas Werkstatt am Nordpol. Dort wurde er von seinen Adoptiveltern zum Elfen ausgebildet. Leider ist er inzwischen dreimal so groß wie sein Ersatzvater, und damit Buddy kein Außenseiter-Dasein unter den Elfen verbringen muss, schickt man auf die Erde, wo er nach seiner wahren Familie suchen soll. Was aber nicht leicht für ihn sein wird, schließlich kennt sich Buddy im Großstadtdschungel gar nicht aus, was zu jede Menge Problemen führt.



5. Der kleine Lord (1980)


Im Jahre 1900 lebt der achtjährige Cedric zusammen mit seiner verwitweten Mutter in einem dicht bevölkerten Teil New Yorks. Sein Vater der bereits verstorben war, war ursprünglich einmal der Nachkomme einer alten britischen Adelsfamilie, der aber jedoch von seinem Vater, dem „Earl of Dorincourt“, enterbt, als er ein einfaches Mädchen aus dem Volk heiratete. Eines Tages meldet sich der Earl bei Cedric, weil er seinen Enkel und einzigen Erben kennenlernen möchte.



4. Tatsächliche…Liebe (2003)


Zu Weihnachten darf auf keinen Fall ein extrem Romantischer Film Romantischer Film fehlen, was „Tatsächliche Liebe“ eher wenig ist. "Tatsächlich Liebe" ist einer der lustigsten Weihnachtsfilme und ein Muss für alle, die verliebt sind. In dieser Weihnachtskomödie werden verschiedene Liebesgeschichten erzählt, schöne und weniger schöne.


Bei den Top 3 habe ich ihnen einen kurzen Trailer hinzugefügt!


3. Das Wunder von Manhattan (1994)


Gibt es den Weihnachtsmann wirklich? Kriss Kringle ist Kaufhaus-Weihnachtsmann aus Leidenschaft und sieht nicht nur so aus wie der echte, sondern behauptet sogar, er sei es. Die Kinder lieben ihn und haben keinen Zweifel an seiner Geschichte, wo doch aber Erwachsenen ihn für verrückt halten. Deshalb droht auch Kringle die Einweisung in einer Psychiatrie. Er setzt alles daran, seine Behauptung zu beweisen, um den Kindern doch noch ihre Weihnachtsgeschenke bringen zu können - allen voran der kleinen Susan, die einen ganz besonderen Wunsch hat. Die kleine Susan Walker glaubt eigentlich nicht an dem Weihnachtsmann. Deshalb muss der echte sie in diesem Film erst überzeugen. Sie wünscht sich von ihm zu Weihnachten einen Vater, einen Bruder und ein Haus wenn er der Weihnachtsmann ist, dann müsste er das doch schaffen, oder?




2. Kevin - Allein zu Haus (1990)


„Kevin Allein zu Haus“ kann auf gar keinen Fall auf dieser Liste fehlen. Es ist der Klassiker unter den lustigen Weihnachtsfilmen. Dies gesamte Mc´Callister-Familie fliegt nach Frankreich, um dort gemeinsam Weihnachten zu feiern. Leider haben sie bei ihrer hektischen Abreise ihren achtjährigen Jungen Kevin zu Hause vergessen. Dieser genießt natürlich seine neugewonnene Freiheit. Kevin, der zu Weihnachten versehentlich alleine zuhause ist, kommt super allein zurecht aber als zwei Ganoven dabei belauschte, dass sie das angebliche verlassene Anwesen der McAllisters auszurauben, liegt es an dem jungem Kevin völlig alleine, sein eigenes Heim gegen die Eindringlinge zu verteidigen.





1. Kevin allein in New York (1992)


„Kevin allein in New York“ ist der Nachfolger von „Kevin allein zu Haus“. Dieses Jahr will die McCallister-Familie über die Feiertage nach Miami. Man sollte meinen, dass die Familie aus den Fehlern vom letzten Jahr gelernt habe. Deshalb achtet die Familie penibel darauf, dass Kevin mit am Flughafen ist. Dass er aber jedoch am Flughafen verloren gehen könnte, scheint niemandem in den Sinn zu kommen. Aber so wie das Schicksal es will steigt jedoch Kevin, nach dem er seine Familie verloren hat, ins falsche Flugzeug und schon ist Kevin Allein in New York. Mit Hilfe der Kreditkarten seines Vaters mietet sich er ins Plaza Hotel ein. Alles wäre wunderbar, träfe Kevin nicht plötzlich auf die ausgebrochenen Gauner Marv und Harry, die noch ein Hühnchen mit Kevin, dank letztes Jahr, zu rupfen haben. Gar nicht dumm lockt Kevin die beiden in das leerstehende Haus seines Onkels. Ob das noch gut geht?




14 Ansichten