• GBSWEEKLY-TEAM

Animes

Fünf Animes, die ich empfehlen kann


Heute schreibe ich über fünf Anime, die ich empfehlen kann (Das ist keine ,,Top Anime“

Liste, da ich diese fünf Anime gleich gut finde auf ihre eigene Art und Weise). Diese Animes

kann man legal auf Netflix und auf Crunchyroll gucken. Aber da einige Animes in

Deutschland eher unbekannt sind, gibt es zu Zeit diese Animes nur mit deutschen Untertiteln oder auch auf Englisch Dub. Dennoch sind diese fünf Animes sehr gut und fangen wir mal an mit Anime Nr.1.


Anime Nr.1 ist Death Note.

Einige von euch sollten schon Death Note kennen, aber ich erwähne es hier noch einmal,

weil es auch dieses Anime verdient. Wer Death Note nicht kennt: Es geht um einen sehr

intelligenten Jungen namens Light Yagami, der eines Tages das Death Note fand und damit

die Erde zu einem besseren Ort machen möchte. Doch kurze Zeit später tauchte ein

mysteriöser Mann namens ,,L“ auf und macht Lights Leben schwerer. Ein Kampf zwischen

Gut und Böse entsteht. Zwei intelligente Menschen versuchen, die wahre Identität des

jeweils anderen herauszufinden. Ein Anime, der für Nervenkitzel sorgt.


Als nächstes auf meiner Liste gibt es Assassination Classroom.

Ein Oktopus namens Koro-sensei, der sich als Lehrer ausgibt und ein Jahr die Klasse 3-E

ausbildet (sowohl für das fachliche als auch für‘s Töten). Außerdem muss er innerhalb einem

Jahr sterben, sonst explodiert die Erde. Da er sich aber mit 24696 km/h bewegen kann,

stellten sie fest, dass sich das als schwierig erweist. Dennoch ist es ein Anime mit sehr

schönen Momenten.


Kommen wir mal zu Anime Nr. 3: Sakamoto desu ga? (Ja es wird genauso geschrieben)

Dieser Anime hat es in sich. Es geht um einen Schüler namens Sakamoto und egal, was er

macht, er bleibt wortwörtlich cool. Egal was, egal wo, er bleibt eine Klasse für sich. Mit

seinen Geheimtechniken löst er einige Probleme und er macht sogar seine Feinde zu seinen

Fans (sogar die Lehrer). Diesen Anime gibt es nicht auf Netflix, sondern nur auf Crunchyroll.

Es ist ein Anime, den ich mir immer wieder angucke, um zu lachen.


Anime Nummer 4 ist Tokyo Ghoul.



In Tokyo Ghoul geht es um ein jungen Menschen namens Ken Kaneki, der eines Tages ein

Mädchen traf namens Liz und nach dieser Begegnung wurde er zu einem Ghul und alles

änderte sich. Er muss versuchen, als Ghul klarzukommen, da es Ghule nicht leicht haben, in

der Welt der Menschen zu leben. Durch einige Personen, die ihn unterstützen möchten, lernt

er andere Ghule kennen. Ohne zu viel zu spoilern kann ich einfach nur dieses Anime

empfehlen. Für mich war die erste Staffel ganz gut und die zweite war auch super, aber dann

wurde es etwas schlechter (meiner Meinung nach).


Und als letztes haben wir JoJo no Kimyō na Bōken oder auch bekannt als JoJo’s Bizarre

Adventure.

Dieser Anime ist durch Memes bekannt geworden und er ist ein sehr witziger, sowohl auch

spannender Anime. JoJo ist unterteilt in Parts: In Part 1 haben wir Jonathan Joestar, In Part

2 Joseph Joestar (sein Enkel), In Part 3 Jotaro Kujo (Josephs Enkel), also die Blutlinie der

Joestar-Familie. In Part 1 und 2 geht es um die Steinmaske, die einen Menschen zu einem

Vampir machen kann und ab Part 3 gibt es Stands, die Manifestierung des Willens. Klingt

komisch, ist dieser Anime eigentlich auch, aber als es mir empfohlen wurde, wurde ich

süchtig und ich habe es dann auch weiterempfohlen und meine Freunde wurden ebenso

süchtig. JoJo kann man auch nur in Crunchyroll gucken, aber ein Versuch ist es wert.


Geschrieben von Ezio

49 Ansichten